"Etcetera!"

Mitarbeit von Lena Tempich an künstlerischen Projekten:


Seit Anfang 2015 arbeitet das transnationale Ensemble Labsa unter der künstlerischen Leitung von Emilia Hagelganz und Lena Tempich.

 

Diese Reise ist eine wahrhaftige… Aktuelles und Infos auch immer zu verfolgen unter labsa.de und auch bei facebook...


Die Vögel- nach Aristophanes- in einer Inszenierung von Romy Schmidt im Rahmen des jobact Sprachkultur der Projektfabrik Witten hatte am 20.1.2015 Premiere im Bahnhof Langendreer. Lena Tempich unterstützte das Projekt drei Monate lang als Regiesassistentin, Bewegungspädagogin und Anleiterin für den Maskenbau.

 


Einen Monat lang im Düsseldorfer K21 die Puppen tanzen lassen für... cabaret crusades 3, the secret of kabaala, dem neuen Marionettenspielfilm über die Kreuzzüge in der Regie des Künstlers Wael Shawky. Zur Zeit zu sehen im MoMA in New York.


Mózgu

Eine Zusammenarbeit mit dem Künstler und Dichter Krzysztof Gruse. Hier die Aufnahme seiner performativen Lesung mit Videoeinspielungen am 30.11.2013 in Polen, in dem ich als Gedichtaufsagender deutsch-polnischer Grenzpfosten zu sehen bin!

link

 


Mit DUNDU in Dubai, Frühling 2013. Die fast größte Puppe der Welt im Land der großen Größen!


Tim Etchells "Dass nach dem Tag die Nacht kommt", inszeniert von Romy Schmidt am Prinz-Regent-Theater Bochum im April 2013. Mit 16 Kindern und Jugendlichen und einem Hasen!...


Prometheus- eine Neuinszenierung im Rahmen der Ruhrtriennale 2012. Carl Orffs Oper Prometheus wurde von dem Neuseeländer Lemi Ponifasio und der MAU Company inszeniert. Mit Tänzern, Sängern und einem Bewegungschor, in dem wir sehr sehr sehr langsam den Schatten der Ahnen folgen und in der Dunkelheit verschwinden durften- um wieder aufzutauchen im wellenhaften Auf und Ab des singenden Nymphenchores. Eine tolle Arbeit mit tollen Menschen!