Gestalten in Bewegung

ist eine Initiative und Plattform für Projekte, die somatisch- künstlerische Bewegungsräume für Kinder, Kinder und Eltern und Erwachsene schafft.


NEU Bewegungskurs für Erwachsene

ab 1.11.21 immer montags von 15-16.30 im wunderschönen bodhicharya Berlin,

Kinzigstrasse 25 in Berlin Friedrichshain

 

Dieses Bewegungstraining führt uns durch die menschliche Bewegungsentwicklung. Mit
diesen „developmentals“ erwecken und erinnern wir unsere Bewegungskompetenzen und
unsere Lebendigkeit im Hier und Jetzt. Rundherum bewegt und gut koordiniert erleben wir von da aus die Kreativität der freien Bewegung und Tanzimprovisation.


Mit Lena Tempich, Somatic Movement Art Trainerin, Tanzpädagogin, Auszubildende in Bewegungsevolution ® und Figurenspielerin.


Das Somatic Movement Art Training basiert auf der Körperarbeit BMC ®. Hier nutzen wir die Strukturen und Syteme unserer eigenen Anatomie, um bestimmte Qualitäten in uns wachzurufen und ihr Potential für Kreativität zu nutzen, sei es für den Tanz oder individuelles Forschen. In der Bewegungsevolution® nutzen wir die Chronologie der Bewegungsentwicklung und haben so die Möglichkeit, aufeinander aufbauende Bewegungsgrundlagen zu klären und zu vertiefen.


Kosten: 10,- € pro Termin / Kontakt & Anmeldung: lenatempich@hotmail.com


Erdenwunder an Planetenzauber ist das erste Projekt von liaison à faire, dass im Rahmen von Gestalten in Bewegung inszeniert wurde. Es richtet sich an ein generationsübergreifendes Publikum, ist auf der Grundlage somatischer Bewegungsarbeit entstanden und lädt das Publikum zum forschen, bewegen und spielen ein!

Für Erdenwunder an Plantenzauber haben sich die PerformerInnen intensiv mit der frühkindlichen Bewegungs- und Spielentwicklung der Menschenskinder aueinandergesetzt. Das Wunder der embryologischen Gestaltwerdung  wurde zur Inspiration für die künstlerische Gestaltung des Stückes. So konnten wir einen Kreis schließen von Gedanken an Mikro- und Makrokosmos, von der unendlichen Vielschichtigkeit von Bewegung, die uns fasziniert und antreibt und der Verbindung somatischer Körperarbeit mit künstlerischen Prozessen.

Für den partizipativen Teil haben wir uns performative Haltungen und Spielweisen erarbeitet, wie wir mit den Allerjüngsten und ihren Familien einen performativen Raum gestalten können.

 

Voller Freude wollen wir dieses Stück nun in die Welt geben.

 

In Kommunikation mit dem Planeten, mit dem Wunder des Du-Da und in Respekt vor dem Lebenszauber.